Forstbotanischer Garten in Eberswalde

Die grünste Hochschule Deutschlands

Der 1830 gegründete Forstbotanische Garten ist einer der ältesten botanischen Gärten Europas. Der Garten wurde 1830 mit der damaligen Königlichen Preußischen Höheren Forstlehranstalt in Eberswalde gegründet. Durch die Herauslösung der forstlichen Ausbildung aus der Universität Berlin nach Eberswalde konnte der bedeutende Forstwissenschaftler Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil (1783-1859) damit gleichsam den ‚Grundstein‘ für größere Anschaulichkeit und Praxisnähe beim forstlichen Unterricht legen

Ein Besuch ist nicht nur für Studenten, Wissenschaftler und Fachleute lohnend, auch für Urlauber und Touristen wird ein Gartenrundgang zu einem bleibenden Naturerlebnis. Durch Unterschiede bei Blatt- und Nadelformen, Rindenstruktur, Größe und Farbe der Blüten, verschiedene Wuchsformen und auffällige aromatische Düfte wird der Besucher bei einem erholsamen Spaziergang durch die parkartige Anlage auf die Artenfülle der Gehölze aufmerksam gemacht.

Forstbotanischer Garten
Am Zainhammer 5
16225 Eberswalde

Weitere Infos

 

 

 

 

Twitter Facebook Google+