BIORAMA Projekt Joachimsthal

Von Ostern bis Oktober geht es in Joachimsthal hoch hinaus!

Den Werbellinsee von oben genießen und neue Perspektiven erleben! BIORAMA Joachimsthal – die besondere Aussichtsplattform befindet sich auf dem Dach eines ehemaligen, unter Denkmalschutz stehenden Wasserturmes. Dieses Ausflugziel ist in Joachimsthal kaum zu übersehen und zu verfehlen.

Die Aussichtsplattforn des BIORAMA Projekts ist während der Saison immer von Donnerstag bis Sonntag (Ostern bis Oktober) sowie an den Feiertagen von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

biorama weitblick vom wasserturm joachmsthal

Sie ermöglicht einen wunderbaren Rundumblick auf die Schönheit der eiszeitlich überformten Landschaft des UNESCO Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Die vom Berliner Architekten Frank Meilchen entworfene neue Treppe und der benachbarte Aufzugsturm bieten zwei aufregende Zugänge zur Biorama-Plattform. Dort erwartet Urlauber und Besucher ein 360° Panorama auf eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas, ein Blick über die 35km entfernte deutsch-polnische Grenze oder bei sehr guter Sicht auf die Spitze des Berliner Fernsehturmes (70km).

Das 27 Meter hohe Denkmal trägt den Namen BIORAMA, das als Abkürzung für “Biosphären Panorama” steht. Es ist als eine „zentrale Zugangspforte“ zum UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin angelegt.  Innerhalb von nicht ganz zwei Jahren Bauzeit (2005-2006) wurde der Turm vom britischen Pärchen Sarah Philips und Richard Hurding saniert. Beide arbeiten und leben dort und geben den Urlaubern am Werbellinsee auf ihrer Dachterrasse einen einmaligen Blick auf die Landschaft frei.

Zum Areal gehört eine Villa und das Café Quadrat mit Imbiss für die Besucher. Die umgebaute Villa ist Galerie und Veranstaltungsort. Hier entstehen Kunstprojekte mit Bezug zum Biosphärenreservat und unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Der Besuch der Villa ist im Eintrittspreis (Erwachsene 4,00 EUR / Kinder 1,00 EUR) für Turm und Areal mit enthalten.

biorama projekt

Weitere Informationen zum Biorama-Projekt unter www.biorama-projekt.org

Twitter Facebook Google+