Home » Ausflugstipps

Wandern und Radfahren am Werbellinsee

Wandern, Radeln und die Natur rund um den Werbellinsee genießen.

Willkommen im Paradies für Wanderer und Radfahrer. Die Schorfheide und die Region rund um den Werbellinsee bieten ein ausgedehntes und gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz – zum Beispiel mit dem Fernradweg Berlin-Usedom, der direkt am Werbellinsee entlang führt. Die hunderte Kilometer Wald- und Feldwege, historische Alleen und Pflasterstraßen machen eine Wanderung für echte Naturfreunde zu einem Erlebnis – und das nicht nur in den warmen Sommermonaten. Der Werbellinsee und die Schorfheide haben beispielsweise auch im Herbst und Winter ihre besonderen Reize.

Die Gemeinde Schorfheide hat gemeinsam mit dem Amt Joachimsthal unter anderem diese Wander- und Radler-Empfehlungen am Werbellinsee herausgegeben:

karte-werbellinsee-schorfheide_copyright

Weitere Informationen und Karten sind auch in allen Tourist-Informationen erhältlich.

Für Radler: Rund um den Werbellinsee

https://meinwerbellinsee.de/wp-content/uploads/2018/03/werbellinsee-schwan-links.jpg

Diese Radtour um den Werbellinsee kann in Eichhorst, Joachimsthal oder auch Altenhof gestartet werden. Für die Anreise kann dabei in den Sommermonaten von Mai bis September der Werbellinseebus (Linie 917) genutzt werden, der mit einem Fahrradanhänger den Bahnhof Eberswalde und auch den Kaiserbahnhof Joachimsthal ansteuert.

Die Tourführung ist an markanten Punkten ausgeschildert und führt über asphaltierte Radwege und Straßen, wie auch über Waldwege. Die Fahrradtour um den See hat eine Länge von 28 km. Zwischendurch gibt es etliche Möglichkeiten für eine Pause, auch in den Cafés und Restaurants, die an der Strecke liegen.

Zwischen Eichhorst und Joachimsthal nutzt Du auf der westlichen Seeseite den Radfernweg Berlin-Usedom. Von Eichhorst nach Altenhof führen zwei parallele Wegvarianten: eine unbefestigte direkt am Seeufer entlang und eine asphaltierte oberhalb des Sees durch den Buchenwald.

Achtung: Von der EJB bis zum Ortsbeginn Joachimsthal führt der Weg ca. 5 km auf einer im Sommer stark befahrenen Straße (Abstecher Kaiserbahnhof). Der Rückweg führt an der BIORAMA-Aussichtsplattform vorbei.

Für Wanderer: Kaiserrundweg

werbellinsee-rastplatz-bank

Dieser Wanderweg ist ausgeschildert und markiert (Gelber Punkt, Blauer Balken). Er führt über  Asphalt, Pflaster- sowie Sandwege. Die Streckenlänge beträgt 5,9 km und ist auch für ungeübte Wanderer geeignet.

Ausgangspunkt und auch das Ziel dieses Rundweges ist die Schorfheide-Info (Touristinformation) in der Innenstadt von Joachimsthal.

Von der Schorfheide-Info aus läufst Du in Richtung Kaiserbahnhof. Der Weg führt über den Kreisverkehr und dem Paradiesweg hinter den Supermärkten entlang. Am Kaiserbahnhof wandert man weiter, über die Straße bergab in den Wald zum Werbellinsee. Entlang des Weges vermitteln einige Informationstafeln geschichtliches zur Entwicklung am Werbellinsee.
Vorbei an der Anlegestelle der Reederei Wiedenhöft führt dann der Weg zum Wasserfall, der in den  Sommermonaten aber meist trocken ist, denn er wird dann nur von geringen Mengen Oberflächenwasser gespeist.

Von hieraus geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Für eine Pause oder Einkehr laden mehrere Gaststätten auf dem Weg ein.

Für Wanderer: Rundwanderweg am Werbellinkanal

schilder-markierung-radweg-wanderweg-werbellinsee

Dieser Rundweg ist ausgeschildert und markiert – er beginnt und endet jeweils an der Schleuse in Eichhorst. Es gibt zwei Streckenlängen (4 km oder 10km) über Waldwege entlang des Werbellinkanals von Eichhorst nach Wildau und Rosenbeck.

Die Wandertour verläuft entlang des Werbellinkanals zwischen Askanierturm und Eichhorst und bietet die Verlängerungsmöglichkeit der Rundtour bis nach Rosenbeck. Die kleine Rundtour umfasst 4 km. Bis nach Rosenbeck und zurück sind es insgesamt 10 km.  Die Wanderung beginnt an der Schleuse Eichhorst, ausgewiesene Parkplätze sind hier vorhanden.

Auf dem Rundweg gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu bewundern: 600 Jahre alte Eiche, Wisentdenkmal, Askanierbrücke und Askanierturm.

Für Wanderer: Alteichenpfad am Werbellinsee

werbellinsee-wanderweg-parkplatz

Der Alteichenpfad, in direkter Nachbarschaft zum Jagdschloss Hubertusstock und Ringhotel Schorfheide gelegen, führt entlang Jahrhunderte alter Hutewald-Eichen. Hier lassen sich die prächtigen, knorrigen Bäume auf einem kurzen Rundweg bewundern.

Diese Wanderung führt auf einem ausgeschilderten Rundweg über Waldwege und ist mit einer Länge von 3,8 km auch in Begleitung von Kindern gut zu meistern. Start und Ziel dieses Rundweges ist der Parkplatz des Ringhotels Schorfheide (Hubertusstock) am Werbellinsee.

Vom Parkplatz aus links abbiegen und in Richtung Seerandstraße laufen. Bevor man die Straße erreicht, folgst Du  der Beschilderung „Wanderweg Hubertusstock“ auf der rechten Seite. Vor der roten Schranke rechts abbiegen und nach den grünen Hinweisschildern wieder rechts abbiegen (erstes Schild „Alteichenpfad“). Nun einfach dem Beschilderung „Alteichenpfad“ folgen.